Karrikatur einer Debatte im Bundestag. (Generiert mit DALL-E via ChatGPT)
Aktuelles,  Balkonkraftwerk

Balkonkraftwerke mit 800 Watt – wer steht auf der Bremse und warum?

Die Photovoltaik (PV) spielt eine zentrale Rolle in Deutschlands Energiewende. Mit dem geplanten Solarpaket 1, das ab 1. Januar 2024 in Kraft treten sollte, sollten neue Impulse gesetzt werden, um die Nutzung von Solarstrom zu vereinfachen und zu fördern. Dabei sollte unter anderem endlich die „Bagatellgrenze“ bei den Balkonkraftwerken von 600 Watt Abtgabeleistung ins Hausnetz auf 800 Watt angepasst werden. Sprich für Deutschland sollte endleich gelten, was in anderen EU-Ländern seit Jahren standard ist. Auch die Vereinfachung administrativer Prozesse, vor allem der Anmeldung, sollte damit kommen. Doch im Dezember wurde klar, dataus wird vorerst nichts. Warum? Wer steht bei dem eigentlich fertig erstellten Gesetz auf der Bremse?

Karrikatur einer Debatte im Bundestag. (Generiert mit DALL-E via ChatGPT)
Karrikatur einer Debatte im Bundestag. (Generiert mit DALL-E via ChatGPT)

Newsletter abonnieren!

Verzögerungen bei der Umsetzung des Solarpaket I

Die Energiewende ist ein zentrales Thema in der modernen Umwelt- und Wirtschaftspolitik, die vor allem zur Erreichung der Klimaziele auf den Übergang zu nachhaltigen und erneuerbaren Energiequellen abzielt. Ein wichtiger Aspekt dieses Wandels ist die Förderung dezentraler Energieerzeugung, wie zum Beispiel durch die Nutzung von Photovoltaik und Balkonkraftwerken. Die geplante Anhebung der Leistungsgrenze von Balkonkraftwerken von 600 auf 800 Watt Einspeiseleistung sollte Bürgern die Möglichkeit geben, mehr Solarstrom selbst zu produzieren und damit einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Jedoch haben sich diese Neuerungen verzögert, was auf verschiedene Faktoren zurückzuführen ist, darunter Haushaltsprobleme, die auf finanzielle Engpässe hinweisen könnten, sowie Herausforderungen im legislativen Prozess, die auf komplexe rechtliche und politische Hürden hindeuten. Diese Verzögerungen zeigen, wie wichtig es ist, dass unterschiedliche politische und wirtschaftliche Akteure effektiv zusammenarbeiten, um die Energiewende erfolgreich voranzutreiben und den Übergang zu erneuerbaren Energien zu beschleunigen. Die Koordination dieser Bemühungen ist essenziell, um sicherzustellen, dass sowohl die gesetzlichen Rahmenbedingungen als auch die finanziellen und strukturellen Voraussetzungen geschaffen werden, um solche innovativen Energiekonzepte zu unterstützen und zu realisieren.

Titel
Die Mini-PV-Anlage als Balkonkraftwerk: Leitfaden für die solare Energiegewinnung zu Hause
Balkonkraftwerk: Spiegel-Bestseller. Strom selbst erzeugen mit Steckersolargeräten und Photovoltaik auf Balkon, Terrasse und im Garten. Empfohlen von Holger Laudeley, Solarexperte und Youtuber
Balkonkraftwerke: verstehen und einfach einsteigen. Der Ratgeber zum Energiesparen mit vielen Tipps
Photovoltaik und Batteriespeicher für Einsteiger: Autarke Stromversorgung leichtgemacht: Planung, Kosten, Finanzierung, Förderung, Installation, Balkonkraftwerk, Steuern und vieles mehr!
Photovoltaik-Balkonkraftwerke: Theorie und Praxis
Die Mini-PV-Anlage als Balkonkraftwerk: Leitfaden für die solare Energiegewinnung zu Hause
Balkonkraftwerk: Spiegel-Bestseller. Strom selbst erzeugen mit Steckersolargeräten und Photovoltaik auf Balkon, Terrasse und im Garten. Empfohlen von Holger Laudeley, Solarexperte und Youtuber
Balkonkraftwerke: verstehen und einfach einsteigen. Der Ratgeber zum Energiesparen mit vielen Tipps
Photovoltaik und Batteriespeicher für Einsteiger: Autarke Stromversorgung leichtgemacht: Planung, Kosten, Finanzierung, Förderung, Installation, Balkonkraftwerk, Steuern und vieles mehr!
Photovoltaik-Balkonkraftwerke: Theorie und Praxis
Preis
13,90 EUR
18,00 EUR
24,90 EUR
19,99 EUR
17,90 EUR
Bewertung
Titel
Die Mini-PV-Anlage als Balkonkraftwerk: Leitfaden für die solare Energiegewinnung zu Hause
Die Mini-PV-Anlage als Balkonkraftwerk: Leitfaden für die solare Energiegewinnung zu Hause
Preis
13,90 EUR
Bewertung
Titel
Balkonkraftwerk: Spiegel-Bestseller. Strom selbst erzeugen mit Steckersolargeräten und Photovoltaik auf Balkon, Terrasse und im Garten. Empfohlen von Holger Laudeley, Solarexperte und Youtuber
Balkonkraftwerk: Spiegel-Bestseller. Strom selbst erzeugen mit Steckersolargeräten und Photovoltaik auf Balkon, Terrasse und im Garten. Empfohlen von Holger Laudeley, Solarexperte und Youtuber
Preis
18,00 EUR
Bewertung
Titel
Balkonkraftwerke: verstehen und einfach einsteigen. Der Ratgeber zum Energiesparen mit vielen Tipps
Balkonkraftwerke: verstehen und einfach einsteigen. Der Ratgeber zum Energiesparen mit vielen Tipps
Preis
24,90 EUR
Bewertung
Titel
Photovoltaik und Batteriespeicher für Einsteiger: Autarke Stromversorgung leichtgemacht: Planung, Kosten, Finanzierung, Förderung, Installation, Balkonkraftwerk, Steuern und vieles mehr!
Photovoltaik und Batteriespeicher für Einsteiger: Autarke Stromversorgung leichtgemacht: Planung, Kosten, Finanzierung, Förderung, Installation, Balkonkraftwerk, Steuern und vieles mehr!
Preis
19,99 EUR
Bewertung
Titel
Photovoltaik-Balkonkraftwerke: Theorie und Praxis
Photovoltaik-Balkonkraftwerke: Theorie und Praxis
Preis
17,90 EUR
Bewertung

So sahen und sehen die Grünen, vertreten durch Katrin Uhlig, einen Nachbesserungsbedarf. Die Grünen begründen diesen mit Gesprächen, die mit Handwerkern und Bürgern geführt wurden, die auf weiteren Bürokratieabbau gedrängt hätten. Aber auch von Seiten der CDU, vertreten durch Mark Helfrich, gab eine recht bivalente Reaktion. Einerseits kritisiert die Opposition den Aufschub der Entscheidung. Aber andererseits bringt die CDU7CSU-Fraktion ihrerseits weitere alternative Vorschläge für die Gesetzesänderung ein und verursacht diesen kritisierten Aufschub damit selbst. Diese unterschiedlichen Perspektiven und der Bedarf an weiteren Diskussionen und Anpassungen trugen ebenfalls zu den Verzögerungen im Gesetzgebungsverfahren bei.

Verzögerung bei VDE in Sachen Normanpassung für Balkonkraftwerke

Doch nicht alleine bei der Politik steht jemand auf der Bremse. Auch der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) kommt mir seiner beabsichtigen Anpassung der entsprechenden Normen nicht so richtig zu Potte. Es um die Arbeit an der geplanten Produktnorm für steckerfertige PV-Anlagen, also Balkonkraftwerke. Der VDE wollte in seiner Norm ebenfalls den Anstoeg auf 800 Watt Einspeiseleistung aber auch die offizielle Akzeptanz und Duldung von Schukosteckern statt der Beharrung auf den speziellen Wieland-Eimnspeisesteckdosen festlegen. Im Normungsverfahren gibt es eine „Einspruchsphase“.

Über die eingegangenen Einsprüche wurde im Dezember 2023 diskutiert, wobei mehr als 750 Stellungnahmen eingereicht worden sein sollen. Die Komplexität und das hohe Interesse an der Thematik haben dazu beigetragen, dass die Veröffentlichung der Vornorm für Balkonkraftwerke erst für 2024 erwartet wird und nicht schon 2023 erfolgte, wie ursprünglich geplant.

Was sollte und soll im Solarpaket 1 für Photovoltaik und Balkonktaftwerke geändert werden?

Das Solarpaket 1 umfasst verschiedene Maßnahmen, wie die Vereinfachung der Anmeldung von Balkonkraftwerken und die Förderung von Mieterstrommodellen. Diese Maßnahmen sollen den Ausbau der Photovoltaik erleichtern und beschleunigen. Allerdings stehen diese Vorhaben noch vor Umsetzungsherausforderungen, die es zu überwinden gilt. Hier ein Überblick über die wichtigste geplanten Maßnahmen:

  1. Erhöhung der maximalen Einspeiseleistung von Balkonkraftwerken: Von 600 Watt auf 800 Watt.
  2. Vereinfachung der Anmeldung von Steckersolaranlagen: Zukünftig soll eine Meldung ans Marktstammdatenregister ausreichen, ohne dass der lokale Netzbetreiber separat informiert werden muss.
  3. Abschaffung der „Vorab-Pflicht“ zur Installation eines Zweirichtungsstromzählers: Es wird erlaubt, dass sich alte Stromzähler (Ferraris-Zähler) übergangsweise rückwärts drehen, wenn das Balkonkraftwerk mehr Strom erzeugt, als verbraucht wird. Das gilt für drei Monate. Solange hat der Netzbetreiber Zeit, den Zähler zu tauschen.
  4. Förderung von Mieterstrommodellen: Diese Maßnahme soll die Nutzung von Photovoltaik in Mehrfamilienhäusern erleichtern.
  5. Verbesserungen beim Ausbau von Freiflächenanlagen: Ziel ist es, Anschlüsse zu beschleunigen und weniger Hürden beim Bau neuer Anlagen zu haben.
Produkt
Zendure Balkonkraftwerk, Speicher für Balkonkraftwerk
EcoFlow PowerStream
Zendure SolarFlow Balkonkraftwerk mit Speicher, Solarpanel 840W
Anker SOLIX RS40P Balkonkraftwerk mit Speicher, Solarbank E1600 und 890Wp Photovoltaik Solarpanel
EcoFlow DELTA 2 Max tragbare Powerstation mit 220W Solarpanel, Solargenerator 2048Wh
Bild
Zendure SolarFlow Balkonkraftwerk, Balkonkraftwerk mit Speicher, HUB 2000 mit 1800W Solar Eingang, 1 AB2000 1920Wh LiFePO4 Akku, 0% VAT, Shelly Pro 3EM Kompatibel, 1200W Ausgang, App, IP65, 0dB
Anker SOLIX Solarbank E1600, 800W Balkonkraftwerk mit Speicher, 1,6kWh Akkukapazität, IP65, 6000 Ladezyklen, LFP Akku, Kompatibel mit 99% Aller Balkonkraftwerke, Installation in 5 Min. Plug&Play
Zendure AIO 2400 Balkonkraftwerk, Balkonkraftwerk mit Speicher, mit Shelly Pro 3EM, 2400Wh LiFePO4, Dualer MPPT 1200W Solar Eingang, 1200W Ausgang, Einteiliges Design, Einfache Installation
Growatt NOAH 2000 Balkon Solar Speicher, 2048W Akkukapazität, Kompatibel mit Aller Balkonkraftwerke, IP66, 6.000+ Ladezyklen, 10-jährige Garantie, Plug&Play Installation in 5 Min
Powerness M01 Speicher für Balkonkraftwerk,1536Wh Balkonkraftwerk mit Speicher, Eingebauter MPPT-Regler, Schutzart IP65, 6000+ Ladezyklen,(0% VAT)
Preis
1.258,00 EUR
999,00 EUR
1.175,00 EUR
789,00 EUR
899,99 EUR
Bewertung
Produkt
Zendure Balkonkraftwerk, Speicher für Balkonkraftwerk
Bild
Zendure SolarFlow Balkonkraftwerk, Balkonkraftwerk mit Speicher, HUB 2000 mit 1800W Solar Eingang, 1 AB2000 1920Wh LiFePO4 Akku, 0% VAT, Shelly Pro 3EM Kompatibel, 1200W Ausgang, App, IP65, 0dB
Preis
1.258,00 EUR
Bewertung
Produkt
EcoFlow PowerStream
Bild
Anker SOLIX Solarbank E1600, 800W Balkonkraftwerk mit Speicher, 1,6kWh Akkukapazität, IP65, 6000 Ladezyklen, LFP Akku, Kompatibel mit 99% Aller Balkonkraftwerke, Installation in 5 Min. Plug&Play
Preis
999,00 EUR
Bewertung
Produkt
Zendure SolarFlow Balkonkraftwerk mit Speicher, Solarpanel 840W
Bild
Zendure AIO 2400 Balkonkraftwerk, Balkonkraftwerk mit Speicher, mit Shelly Pro 3EM, 2400Wh LiFePO4, Dualer MPPT 1200W Solar Eingang, 1200W Ausgang, Einteiliges Design, Einfache Installation
Preis
1.175,00 EUR
Bewertung
Produkt
Anker SOLIX RS40P Balkonkraftwerk mit Speicher, Solarbank E1600 und 890Wp Photovoltaik Solarpanel
Bild
Growatt NOAH 2000 Balkon Solar Speicher, 2048W Akkukapazität, Kompatibel mit Aller Balkonkraftwerke, IP66, 6.000+ Ladezyklen, 10-jährige Garantie, Plug&Play Installation in 5 Min
Preis
789,00 EUR
Bewertung
Produkt
EcoFlow DELTA 2 Max tragbare Powerstation mit 220W Solarpanel, Solargenerator 2048Wh
Bild
Powerness M01 Speicher für Balkonkraftwerk,1536Wh Balkonkraftwerk mit Speicher, Eingebauter MPPT-Regler, Schutzart IP65, 6000+ Ladezyklen,(0% VAT)
Preis
899,99 EUR
Bewertung

Bürokratische Hürden und politische Debatten

Die politische Auseinandersetzung um die Photovoltaik-Förderung (PV-Förderung) im Solarpaket I in Deutschland ist ein Paradebeispiel für die Komplexität der Energiewende. Verschiedene Meinungen und Ansätze prallen aufeinander: Einerseits gibt es politische Kräfte und Interessenvertreter, die für einen beschleunigten Ausbau der Solarenergie eintreten, um die Klimaziele rasch zu erreichen und die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern. Sie fordern oftmals vereinfachte Förderrichtlinien und schnellere Genehmigungsverfahren.

Andererseits plädieren andere politische Stimmen dafür, die Fördermaßnahmen sorgfältig zu planen und durchzuführen, um langfristig wirksame und ökonomisch tragfähige Lösungen zu schaffen. Ihnen ist es wichtig, dass die installierten Anlagen nicht nur umweltfreundlich, sondern auch sozial und wirtschaftlich nachhaltig sind. Einigkeit herrscht allerdings darüber, dass der Abbau bürokratischer Hürden eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg der Energiewende ist, da Verwaltungsprozesse oft als Bremse für den zügigen Ausbau erneuerbarer Energien wahrgenommen werden. In dieser Debatte spiegeln sich die Spannungsfelder wider, die bei der Gestaltung zukunftsorientierter Energiepolitik immer wieder ausbalanciert werden müssen.

Die Bedeutung der VDE-Normen und technische Entwicklungen

Neben den politischen Rahmenbedingungen, die oft im Vordergrund der Diskussionen um die Energiewende stehen, sind es vor allem auch technische Standards, die eine entscheidende Rolle für den Erfolg und die Sicherheit neuer Energiekonzepte spielen. Ein Beispiel hierfür ist die Entwicklung der Produktnorm für steckerfertige Photovoltaik-(PV)-Anlagen – Balkonkraftwerke – durch den Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE).

Diese Normierungsarbeit ist von großer Wichtigkeit, da sie sicherstellt, dass solche Anlagen nicht nur effizient und leistungsfähig, sondern auch sicher in der Handhabung sind. Steckerfertige PV-Systeme, die einfach in eine Steckdose eingesteckt werden können, müssen hohen Sicherheitsanforderungen genügen, um Risiken wie elektrische Überlastung oder Brandgefahr zu minimieren. Normgerechte Anlagen sind in der Tat ausgesprochen sicher.

Die vom VDE ausgearbeiteten technischen Standards tragen somit wesentlich dazu bei, das Vertrauen der Verbraucher in die neue Technologie zu stärken und die breite Akzeptanz und Verbreitung erneuerbarer Energien zu fördern. Zugleich bedeutet die Norm auch ein Fundamentz für geplante Vereinfachungen. Anlagen, die nachweislich der Norm entsprechen, können einfacher und schneller genehmigt werden. „Eigenbauten“ müssten im Prinzip zunächst auf die Einhaltung von Normen geprüft werden. Diese Normung ist essenziell, um die ambitionierten Ziele der Energiewende zu erreichen und einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu fördern.

Ausblick: Balkonkraftwerke mit 800 Watt werden kommen

Die Entwicklung der Photovoltaik in Deutschland steht zwar mit der Gesetzgebung zum Solatpaket I an einem entscheidenden Punkt. Aber sie ist nicht aufzuhalten. Trotz der aktuellen Herausforderungen und Verzögerungen im Gesetzgebungsverfahren bieten die geplanten Maßnahmen große Chancen für eine nachhaltigere Energiezukunft. Eine koordinierte Anstrengung aller Beteiligten ist entscheidend, um die Potenziale der Photovoltaik voll auszuschöpfen und Deutschlands Energieversorgung nachhaltig zu gestalten.

Es wird viel debattiert, obwohl das Gesetz zum Solarpaket I eigentlich beschlussreif ist. (Karrikatur erstellt mit DALL-E via ChatGPT)

Das das Solarpaket I – eigentlich komplett beschlussreif – nicht wie zunächst geplant im Dezember beschlossen, sondern die Entscheidung verschoben wurde, bedeutet nur eine Verzögerung. Aber sie wird kommen. Denn alle Parteien im Bundestag wollen das. Selbst wenn die CDU-Opposition derzeit keine Gelegenheit ausläßt, der Ampel zu attackieren und der Regierung teilweise mit billiger Rhetorik Unfähigkeit vorzuwerfen – wir sehen es aktuell an den Bauernprotesten – es sind alle Parteien für den Ausbau der erneuerbaren Energien und es steht eigentlich auch alle hinter dem Solarpaket I. Es gilt die alte Volksweisheit: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.