Stromkosten senken durch Elektroauto, Wärmepume und Heimspeicher. (Foto: Pixabay)
Aktuelles,  Energiewende

Elektroauto, Wärmepumpe und Heimspeicher können Stromkosten für alle senken

In einer Ära steigender Energiepreise und zunehmender Dringlichkeit, den Klimawandel zu bekämpfen, liefern die Erkenntnisse einer aktuellen Studie von Agora Energiewende und der Forschungsstelle für Energiewirtschaft e. V. wertvolle Orientierung. Die Studie hebt hervor, dass individuelles Handeln eine signifikante Rolle im Übergang zu einer nachhaltigeren und energieeffizienteren Zukunft spielen kann.

Durch die Analyse von Verbrauchsmustern und Potenzialen für erneuerbare Energien werden konkrete Strategien aufgezeigt, wie Einzelpersonen durch bewusste Entscheidungen in ihrem täglichen Energieverbrauch und durch die Unterstützung umweltfreundlicher Technologien und Praktiken aktiv zum Klimaschutz beitragen und ihre Stromkosten senken können. Ob es um die Optimierung der eigenen Energieeffizienz zu Hause, die Wahl des Verkehrsmittels oder die Investition in grüne Energie geht – die Studie betont, dass jeder Schritt zählt und insgesamt zu einer großen Wirkung führen kann.

Melde dich zum Newsletter an!

Elektrofahrzeuge, Wärmepumpen und Heimspeicher: Mehr als nur Geräte

Das Elektroauto, die Wärmepumpe und der Heimspeicher von Photovoltaikanlagen repräsentieren weit mehr als nur den Fortschritt hin zu modernen Annehmlichkeiten im Alltag. Diese innovativen Technologien spielen eine entscheidende Rolle in der globalen Anstrengung, den Klimawandel zu bekämpfen und unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern. Sie ermöglichen es, erneuerbare Energien effizienter und flexibel zu nutzen und fördern die Dekarbonisierung unserer Energieversorgung. Durch ihre Fähigkeit, überschüssige Energie zu speichern – vor allem Elektroauto und Heimspeicher – und bedarfsgerecht ins Netz einzuspeisen, tragen sie zur Stabilisierung der Stromnetze bei und helfen, die Belastungsspitzen, sogenannte Spitzenlasten, zu glätten. Somit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Netzkapazität und -effizienz und unterstützen den Übergang zu einer nachhaltigeren, resilienten Energieinfrastruktur.

Produkt
Zendure Balkonkraftwerk, Speicher für Balkonkraftwerk
EcoFlow PowerStream
Zendure SolarFlow Balkonkraftwerk mit Speicher, Solarpanel 840W
Anker SOLIX RS40P Balkonkraftwerk mit Speicher, Solarbank E1600 und 890Wp Photovoltaik Solarpanel
EcoFlow DELTA 2 Max tragbare Powerstation mit 220W Solarpanel, Solargenerator 2048Wh
Bild
Zendure SolarFlow Balkonkraftwerk, Balkonkraftwerk mit Speicher, HUB 2000 mit 1800W Solar Eingang, 1 AB2000 1920Wh LiFePO4 Akku, 0% VAT, Shelly Pro 3EM Kompatibel, 1200W Ausgang, App, IP65, 0dB
Anker SOLIX Solarbank E1600, 800W Balkonkraftwerk mit Speicher, 1,6kWh Akkukapazität, IP65, 6000 Ladezyklen, LFP Akku, Kompatibel mit 99% Aller Balkonkraftwerke, Installation in 5 Min. Plug&Play
Zendure AIO 2400 Balkonkraftwerk, Balkonkraftwerk mit Speicher, mit Shelly Pro 3EM, 2400Wh LiFePO4, Dualer MPPT 1200W Solar Eingang, 1200W Ausgang, Einteiliges Design, Einfache Installation
Growatt NOAH 2000 Balkon Solar Speicher, 2048W Akkukapazität, Kompatibel mit Aller Balkonkraftwerke, IP66, 6.000+ Ladezyklen, 10-jährige Garantie, Plug&Play Installation in 5 Min
Powerness M01 Speicher für Balkonkraftwerk,1536Wh Balkonkraftwerk mit Speicher, Eingebauter MPPT-Regler, Schutzart IP65, 6000+ Ladezyklen,(0% VAT)
Preis
1.258,00 EUR
999,00 EUR
1.175,00 EUR
789,00 EUR
899,99 EUR
Bewertung
Produkt
Zendure Balkonkraftwerk, Speicher für Balkonkraftwerk
Bild
Zendure SolarFlow Balkonkraftwerk, Balkonkraftwerk mit Speicher, HUB 2000 mit 1800W Solar Eingang, 1 AB2000 1920Wh LiFePO4 Akku, 0% VAT, Shelly Pro 3EM Kompatibel, 1200W Ausgang, App, IP65, 0dB
Preis
1.258,00 EUR
Bewertung
Produkt
EcoFlow PowerStream
Bild
Anker SOLIX Solarbank E1600, 800W Balkonkraftwerk mit Speicher, 1,6kWh Akkukapazität, IP65, 6000 Ladezyklen, LFP Akku, Kompatibel mit 99% Aller Balkonkraftwerke, Installation in 5 Min. Plug&Play
Preis
999,00 EUR
Bewertung
Produkt
Zendure SolarFlow Balkonkraftwerk mit Speicher, Solarpanel 840W
Bild
Zendure AIO 2400 Balkonkraftwerk, Balkonkraftwerk mit Speicher, mit Shelly Pro 3EM, 2400Wh LiFePO4, Dualer MPPT 1200W Solar Eingang, 1200W Ausgang, Einteiliges Design, Einfache Installation
Preis
1.175,00 EUR
Bewertung
Produkt
Anker SOLIX RS40P Balkonkraftwerk mit Speicher, Solarbank E1600 und 890Wp Photovoltaik Solarpanel
Bild
Growatt NOAH 2000 Balkon Solar Speicher, 2048W Akkukapazität, Kompatibel mit Aller Balkonkraftwerke, IP66, 6.000+ Ladezyklen, 10-jährige Garantie, Plug&Play Installation in 5 Min
Preis
789,00 EUR
Bewertung
Produkt
EcoFlow DELTA 2 Max tragbare Powerstation mit 220W Solarpanel, Solargenerator 2048Wh
Bild
Powerness M01 Speicher für Balkonkraftwerk,1536Wh Balkonkraftwerk mit Speicher, Eingebauter MPPT-Regler, Schutzart IP65, 6000+ Ladezyklen,(0% VAT)
Preis
899,99 EUR
Bewertung

Dynamische Stromtarife: Sinkende Stromkosten bieten Anreiz zum Umdenken

Die Studie hebt die Wichtigkeit von dynamischen Stromtarifen hervor, wie sie etwa von Anbietern wie Tibber offeriert werden. Diese Tarifmodelle passen sich in Echtzeit an die jeweiligen Marktbedingungen und vor allem den Strompreis an der Strombörse an, wobei die Strompreise in Abhängigkeit von Tageszeit und Energieverfügbarkeit im Netz fluktuieren. Insbesondere bei einem Überschuss an erneuerbaren Energien wie Solar- oder Windkraft sinken die Preise, was ein finanzieller Anreiz für Verbraucher sein kann, ihre Elektrogeräte verstärkt in diesen kostengünstigeren Zeiten zu betreiben.

Dadurch wird die Nachfrage nach Strom gleichmäßiger über den Tag verteilt, was zu einer Reduzierung von Spitzenlasten und damit zu einer gesteigerten Gesamteffizienz des Stromnetzes führen kann. Solche Tarife fördern somit nicht nur ein bewussteres Verbraucherverhalten, sondern unterstützen auch die Integration erneuerbarer Energien in das Stromnetz, indem sie deren volatilen Charakter berücksichtigen und für den Endverbraucher nutzbar machen.

Du willst Tibber nutzen? Über diesen Einladungscode gibt es bei Tibber für Neukunden 50 Euro Bonus: https://invite.tibber.com/6xtfblds

Wie aber kann ein Elektroauto hier eine solche Rolle auch bei den Stromkosten spielen? Eigentlich ganz einfach: Über das bidirektionale Laden. Oft genug wird die Kapazität der im E-Auto verbauten Batterie nicht vollständig genutzt. Beispielsweise wenn der Wagen vor allem zum Pendeln und regional genutzt wird und nur selten weite Strecken fährt. Dann bleibt eine gewisse Speicherkapazität frei, die dann bei Bedarf, beispielsweise abends oder nachts für den Gebrauch im Haushalt wieder abgerufen werden kann.

Moderne Ladeelektronik und smartes Energiemanagement sorgen dabei dafür, dass immer genug Kapaität in der Batterie verbleibt, um die üblichen Fahrten abzudecken. Tagsüber wird das Auto aus dem Photovoltaiküberschuss oder aber mittags oder nachts bei besonders günstigen dynamischen Tarifen auch aus dem Netz geladen. Und in Spitzenlastzeiten oder Zeiten mit hohem Tarif wird dann Strom aus dem Speicher des E-Autos verwendet. Damit kann ein Elektrouto einen Heimspeicher sinnvoll ergänzen oder bei Häusern mit PV oder ohne eigenen Speicher als Stromspeicher dienen.

Die Rolle der Politik und Netzbetreiber

Die Studie hebt hervor, wie wichtig es ist, dass sowohl Netzbetreiber als auch die Bundesnetzagentur in Deutschland den Zugang zu innovativen Stromtarifen vereinfachen und damit beim Senken der Stromkosten helfen. Diese Tarife könnten beispielsweise flexible Preismodelle beinhalten, die Anreize für einen verbrauchsorientierten Energieverbrauch setzen. Durch die Einführung entsprechender politischer Maßnahmen und regulatorischer Vorschriften könnten diese Institutionen einen unterstützenden Rahmen etablieren.

Dies würde es Haushalten ermöglichen, nicht nur passive Konsumenten von Energie zu sein, sondern aktiv an der Gestaltung der Energiewende mitzuwirken. Indem sie ihren Energieverbrauch anpassen und optimieren, könnten sie dazu beitragen, die Last auf dem Stromnetz zu verteilen und erneuerbare Energien effektiver zu nutzen. Somit spielen solche politischen und regulatorischen Anpassungen eine entscheidende Rolle für die Förderung einer nachhaltigen und zukunftsorientierten Energiepolitik.

Was bedeutet das für Sie?

Als aufgeklärter Verbraucher haben Sie die Möglichkeit, eine zentrale Rolle in der Transformation unseres Energiesystems zu spielen und damit zugleoich selbst Stromkosten zu sparen. Durch die Entscheidung für einen dynamischen Stromtarif, der die Strompreise an die Verfügbarkeit und den Bedarf anpasst, können Sie Ihren Stromverbrauch in Zeiten geringerer Nachfrage oder hoher Erzeugung aus erneuerbaren Quellen verlagern. Dies hilft nicht nur, die Spitzenlasten im Netz zu reduzieren, sondern ermöglicht Ihnen auch, von niedrigeren Preisen zu profitieren und ganz konkret die Stromkosten zu senken und zu sparen.

Darüber hinaus fördert die Investition in moderne Technologien wie Elektrofahrzeuge, effiziente Wärmepumpen und Heimspeichersysteme nicht nur Ihre eigene Energieflexibilität, sondern trägt auch dazu bei, das Stromnetz zu stabilisieren und die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern. Diese Schritte sind nicht nur wirtschaftlich vorteilhaft, indem sie langfristig zur Senkung der allgemeinen Stromkosten beitragen, sondern sie sind auch ethisch bedeutsam, da sie einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und zur Schonung unserer Umwelt leisten.

Und wie kann das die Strompreise für ALLE senken?

Die Nutzung von haushaltsnahen Flexibilitäten wie Elektrofahrzeugen, Wärmepumpen und Heimspeichern in Verbindung mit dynamischen Stromtarifen kann die Stromkosten für alle senken, weil sie eine effizientere Nutzung des Stromnetzes ermöglicht. Wenn viele Haushalte ihre Energieverbrauchsmuster an die Verfügbarkeit von erneuerbarer Energie anpassen, verteilt sich die Last gleichmäßiger über den Tag. Dies verringert die Notwendigkeit teurer Spitzenlast-Energieerzeugung und reduziert zudem den Bedarf an kostspieligen Netzausbauten. Dadurch sinken die Gesamtkosten im Energiesystem, was sich in niedrigeren Stromkosten für alle Verbraucher niederschlägt.

Fazit

Die jüngste Studie legt eindrucksvoll dar, dass individuelles Handeln eine wesentliche Triebkraft für die Energiewende darstellt. Sie unterstreicht, dass jede und jeder von uns durch bewusstes Entscheiden und Handeln eine wichtige Rolle in diesem Transformationsprozess einnehmen und Stromkosten sparen kann. Indem wir beispielsweise energiesparende Maßnahmen in unseren eigenen vier Wänden umsetzen – sei es durch den Einsatz von LED-Beleuchtung, die Installation einer effizienteren Heizungsanlage oder die Nutzung intelligenter Thermostate – können wir nicht nur unsere eigenen Energiekosten deutlich reduzieren, sondern auch aktiv zum Gelingen einer nachhaltigeren Energieversorgung beitragen.

Diese individuellen Beiträge, so klein sie auch erscheinen mögen, summieren sich auf kollektiver Ebene und haben das Potenzial, die Energieeffizienz zu verbessern und den Ausstoß schädlicher Treibhausgase zu verringern, wodurch sie einen unverzichtbaren Beitrag zum Schutz unserer Umwelt leisten. Belohnt wird das, indem der indivisduelle Verbraucher Stromkosten spar. Es entsteht also ein Nutzen für alle.