Vermieter und Wohnungseigentümergemeischaften können Balkonkraftwerke bald nicht mehr ohne weiteres ablehnen. (Foto: Pixabay)
Aktuelles,  Balkonkraftwerk,  Uncategorized

Deutsche Umwelthilfe kämpft für Balkonkraftwerk: Grundsatzurteil erwartet

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) setzt sich aktiv für die Rechte von Mietern ein, die ein Balkonkraftwerk nutzen wollen und bislang an Vermietern oder Wohnungseigentüner-Gemeinschaften scheitern. Aktuell unterstützt die DUH die Klage eines Paares aus Kiel, dessen Hausverwaltung die Installation einer Balkonkraftwerkes aufgrund „unsachlicher und überzogener Forderungen“ – so die DUH – verweigert hat. Dieses Gerichtsurteil könnte zu einem wichtigen Grundsatzurteil führen, das die Tür für Mieter zu umweltfreundlicher Energieerzeugung öffnet.

Melde dich zum Newsletter an!

Hindernisse für Mieter in Sachen Balkonkraftwerk

Die Hausverwaltung verlangte von dem betroffenen Paar für die Installation des Balkonkraftwerkes unter anderem ein Gutachten zur Statik des Balkons, ein Brandschutz-Gutachten und die Überprüfung der gesamten Hauselektrik, bevor die Installation der Solaranlage genehmigt würde. Matthias Weyland, der Kläger in diesem Fall, argumentierte, dass diese Anforderungen die Kosten des Projekts in untragbare Höhen treiben würden. Es ist nicht das erste Mal, dass Mieterinnen und Mieter mit solchen Hürden konfrontiert werden. Die DUH-Bundesgeschäftsführerin, Barbara Metz, betonte, dass viele in ähnlichen Situationen ebenfalls vor diesen Anforderungen stehen.

Der Anwalt der Kläger, Dirk Legler, bezeichnete die von der Hausverwaltung gestellten Anforderungen als „fadenscheinig“ und sprach von einer „Salamitaktik“. Die geplante Solaranlage hätte eine Leistung von 600 Watt, was vergleichbar mit der Leistung vieler Staubsauger ist. Legler argumentierte, dass es keinen Unterschied für die Elektrik im Haus mache, ob Strom erzeugt oder verbraucht wird. In Bezug auf die Statik wies er darauf hin, dass die Anlage lediglich 20 Kilogramm wiege und dass der Vermieter für die technische Sicherheit verantwortlich sei. Ein Urteil in diesem Fall wird bereits zu Beginn des kommenden Jahres erwartet.

Zuletzt aktualisiert am Juli 24, 2023 um 5:52 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Klärung der Anforderungen für ein Balkonkraftwerk

Dieser Rechtsstreit könnte Klarheit darüber bringen, welche Anforderungen an Mieter gestellt werden können, wenn es um die Installation von Solarmodulen auf Balkonen geht. Barbara Metz betonte die Bedeutung dieses Falls und erklärte, dass er möglicherweise wegweisend für zukünftige ähnliche Fälle sein könnte.

Gesetzentwurf der Bundesregierung zu privilegierte Maßnahmen

Die Bundesregierung arbeitet derzeit unter der Federführung des Justizministeriums an einem Gesetzentwurf, der es Mieterinnen und Mietern erleichtern soll, Solarmodule als „privilegierte Maßnahme“ auf ihren Balkonen zu installieren. Die DUH ist zwar erfreut über diesen Schritt, betrachtet ihn jedoch als nicht weitreichend genug. Laut dem Justizministerium werden derzeit geschätzt, dass zwei Drittel der gestellten Anträge genehmigt und ein Drittel abgelehnt werden. Konkrete Zahlen dazu liegen jedoch nicht vor.

Warum Anker mit der Anker SOLIX Solarbank 2 E1600 Pro alles richtig und vieles besser als andere macht
In der heutigen Zeit, in der nachhaltige Energiequellen immer wichtiger werden und …
800 Watt für Balkonkraftwerke endlich genehmigt
Das Solarpaket I wurde Ende April endlich im Bundestag verabschiedet und damit …

Die DUH bleibt entschlossen, die Rechte von Mietern im Bereich der erneuerbaren Energien zu verteidigen und hofft, dass das erwartete Grundsatzurteil den Weg für mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz in deutschen Mietwohnungen ebnen wird.Insgesamt zeigt dieser Fall die wachsende Bedeutung von erneuerbaren Energien im Wohnsektor und die Notwendigkeit klarer Richtlinien und Gesetze, um Mieterinnen und Mietern den Zugang zu umweltfreundlicher Energieerzeugung zu erleichtern.

Hintergrund zur Deutschen Umwelthilfe

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) ist eine deutsche Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutzorganisation. Sie wurde 1975 in Hannover gegründet und hat heute rund 500.000 Mitglieder. Die DUH ist eine der größten Umweltorganisationen in Europa.Die DUH setzt sich für den Schutz der Umwelt und der natürlichen Lebensgrundlagen ein. Sie kämpft gegen Umweltverschmutzung, Klimawandel, Ressourcenverschwendung und für den Erhalt der Artenvielfalt. Die DUH arbeitet auch für den Schutz der Verbraucherinteressen.Die DUH setzt ihre Ziele durch Öffentlichkeitsarbeit, Kampagnen, Lobbyarbeit und Gerichtsverfahren um. Sie hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Erfolge erzielt, darunter:

  • Den Ausstieg aus der Atomkraft
  • Die Einführung von Tempolimits auf Autobahnen
  • Den Bau von sauberen Kraftwerken
  • Die Verschärfung der Abgasnormen für Autos

Die DUH ist eine wichtige Stimme für den Umweltschutz in Deutschland. Sie trägt dazu bei, dass die Umweltpolitik in Deutschland vorankommt.Hier sind einige Beispiele für die Arbeit der DUH:

  • Die DUH hat sich erfolgreich gegen die Erweiterung des Braunkohletagebaus Garzweiler eingesetzt.
  • Die DUH hat dazu beigetragen, dass die deutsche Bundesregierung ihre Klimaziele verschärft hat.
  • Die DUH hat ein Gesetz zur Abschaffung von Einwegplastik durchgesetzt.

Die DUH ist eine unabhängige Organisation, die sich ausschließlich aus Spenden finanziert. Sie ist nicht an politische Parteien oder Wirtschaftsinteressen gebunden.

Die Anzeige der Produkte wurde mit dem affiliate-toolkit WordPress Plugin umgesetzt.