Schnee auf den Photovoltaikmodulen kostet Ertrag. Aber lohnt sich das Freiräumen? (Foto: Pixabay)
Aktuelles,  Balkonkraftwerk

Balkonkraftwerk und PV-Module vom Schnee befreien

Die Wintermonate – in Sachen Photovoltaik sowieso Saure-Gurken-Zeit – bringen oft die Herausforderung mit sich, Balkonkraftwerke und PV-Module von Schnee zu befreien. Liegt die weiße Pracht auf den Modulen, bringen sie keine Leistung und damit keinen Ertrag. Räumt man also den Schnee von den Photovoltaikmodulen herunter, kann man die ohnehin schwächere Wintersonne immerhin noch nutzen. Aber lohnt es sich wirklich? Lohnt sich dieser Aufwand? Diese Frage kann nur über die Betrachtung des Aufwandes beantwortet werden.

Melde dich zum Newsletter an!

Pro und Contra der Schneeräumung

Pro: Die Schneeräumung von Photovoltaikmodulen ist ein wichtiger Aspekt, um die Effizienz und Funktionsfähigkeit von Solaranlagen während der Wintermonate sicherzustellen. Schneeansammlungen auf den Paneelen können das Sonnenlicht blockieren, was zu einem erheblichen Rückgang der Energieproduktion führt. Daher kann es sinnvoll sein, die Oberflächen von der weißen Pracht zu befreien, um eine kontinuierliche und optimale Energiegewinnung zu gewährleisten. Sinnvoll, wenn es sich lohnt und der Aufwand gering ist.

Contra: Auf der anderen Seite birgt die Räumung gewisse Risiken und Herausforderungen. Wenn die Entfernung des Schnees nicht fachgerecht durchgeführt wird, kann es zu Beschädigungen an den empfindlichen Solarzellen kommen, was die Lebensdauer und Leistung der Anlage beeinträchtigen kann. Zudem erfordert die Schneeräumung einen nicht unerheblichen Zeitaufwand und körperliche Anstrengung, was insbesondere bei großen Solarparks zu einer bedeutenden logistischen und finanziellen Belastung führen kann. Sprich es lohnt sich nicht.

Genau deshalb sieht man es kaum, dass in großen Solarparks die Module im Winter geräumt werden. Wenn Du auf der A7 zwischen Flensburg und Hamburg unterwegs bist, kommst Du an zahlreichen, riesigen Solarparks vorbei. Am Wochenende war ich dort unterwegs, es hatte geschneit, alle Modulreihen waren dick mit Schnee bedeckt. In keinem dieser Solarparks wurden die Module frei geräumt. Der Personal- und Zeitaufwand steht wohl in keinem Verhältnis zu dem im Winter sowieso kleineren Ertrag.

Große Solarparks werden seltern vom Schnee befreit. (Foto: Pixabay)
Große Solarparks werden seltern vom Schnee befreit. (Foto: Pixabay)

Methoden zur Schneeräumung

  1. Die Schwerkraft: Bei steilen Dächern ab circa 20 Grad Neigung räumt sich der Schnee quasi von selbst. Sobald die Sonne auf das Dach scheint, taut es an und die weiße Last rutsch von ganz alleine ab. Auf privaten Dächern lohnt es sich quasi nie, zumindest bei kurzfristigen Schneefällen den Aufwand auf sich zu nehmen und das Zeug vom Dach und den Modulen zu räumen. Und wenn der Schnee von selbst von den Modulen rutscht, nimmt er meist noch Dreck und Ablagerungen mit. Die Module werde quasi gratis gereinigt.
  2. Eigene Schneeräumung: Diese Methode mit langen Stangen und Besen spart Kosten und ist sofort verfügbar, erfordert jedoch Zeit und Arbeit. Es besteht das Risiko von Beschädigungen bei unsachgemäßem Vorgehen​​. Und wer auf einem hohen dach herum turnt, kann abstürzen, sich schwer verletzten oder sterben.
  3. Teleskop-Besen: Eine auf mehere Meter verlängerbare Stange mit einem Besen am Ende erlaubt das Räumen auf PV-Modulen auf dem Dach bis zu einer gewissen Höhe. Eine einfache, kostengünstige Methode, aber zeitintensiv und mit begrenzter Reichweite​​. Denn ab einer gewissen Länge kann man das ganze kaum mehr heben geschweige denn kontrolliert bewegen.
  4. Professionelle Schneeräumung: Experten bieten eine effiziente und schnelle Räumung, aber zu höheren Kosten und mit der Abhängigkeit von externen Dienstleistern​​. Und das lohnt sich fast nie, denn im Winter bringt eine PV-Anlage sowieso weniger Ertrag. Und im Zweifelsfalle müssten die Profis ja mehrmals anrücken, wenn es wieder schneit.
  5. Technische Lösungen: Systeme wie SnowAway, der Anbieter hat das Produkt mittlerweile eingestellt, bieten eine automatisierte Räumung, die die Anlage schont, aber anfänglich höhere Kosten verursacht​​. Bei SnowAway waren es Kunststofflamellen, die die Module abgefahren und gereinigt haben. Das System von SnowAway kostete etwa 600 bis 800 Euro für eine Anlage mit 3 bis 5 kWp. Die Amortisation der Anlage zieht sich damit in die Länge.
    Ein System, dass es noch geben soll nennt sich „Schneerutsch und Futsch“. Bei beginnendem Schneefall wird manuell oder auch automatisiert eine Abdeckplane aus Kunststoff über die Solarmodule gezogen. Der Schnee landet auf der Plane, nicht auf den Modulen. Nach einer voreingestellten Zeit von drei bis vier Stunden wird die Plane wider aufgewickelt und der darauf liegende Schnee soll abrutschen. Der Hersteller behauptet, das damit rund 60 Prozent des Ertragsverlustes in einem typischen Wintermonat vermieden werden kann. Der Hersteller nennt folgende Kosten: rund 15.000 Euro für eine 30 kWp Anlage. Eine 10 kWp-Anlage kostet 8.000 Euro. Sprich pro Kilowattpesk sind circa 700 Euo zu veranschlagen. Auch das lohnt sich also wenn überhaupt, dann nur in Regionen mit viel Schneefall. Leider haben wir aber keine aktuelle Webseite zu diesem System gefunden.
Produkt
Zendure Balkonkraftwerk, Speicher für Balkonkraftwerk
EcoFlow PowerStream
Zendure SolarFlow Balkonkraftwerk mit Speicher, Solarpanel 840W
Anker SOLIX RS40P Balkonkraftwerk mit Speicher, Solarbank E1600 und 890Wp Photovoltaik Solarpanel
EcoFlow DELTA 2 Max tragbare Powerstation mit 220W Solarpanel, Solargenerator 2048Wh
Bild
Zendure SolarFlow Balkonkraftwerk, Balkonkraftwerk mit Speicher, HUB 2000 mit 1800W Solar Eingang, 1 AB2000 1920Wh LiFePO4 Akku, 0% VAT, Shelly Pro 3EM Kompatibel, 1200W Ausgang, App, IP65, 0dB
Anker SOLIX Solarbank E1600, 800W Balkonkraftwerk mit Speicher, 1,6kWh Akkukapazität, IP65, 6000 Ladezyklen, LFP Akku, Kompatibel mit 99% Aller Balkonkraftwerke, Installation in 5 Min. Plug&Play
Zendure AIO 2400 Balkonkraftwerk, Balkonkraftwerk mit Speicher, mit Shelly Pro 3EM, 2400Wh LiFePO4, Dualer MPPT 1200W Solar Eingang, 1200W Ausgang, Einteiliges Design, Einfache Installation
Growatt NOAH 2000 Balkon Solar Speicher, 2048W Akkukapazität, Kompatibel mit Aller Balkonkraftwerke, IP66, 6.000+ Ladezyklen, 10-jährige Garantie, Plug&Play Installation in 5 Min
Powerness M01 Speicher für Balkonkraftwerk,1536Wh Balkonkraftwerk mit Speicher, Eingebauter MPPT-Regler, Schutzart IP65, 6000+ Ladezyklen,(0% VAT)
Preis
1.258,00 EUR
999,00 EUR
1.175,00 EUR
789,00 EUR
899,99 EUR
Bewertung
Produkt
Zendure Balkonkraftwerk, Speicher für Balkonkraftwerk
Bild
Zendure SolarFlow Balkonkraftwerk, Balkonkraftwerk mit Speicher, HUB 2000 mit 1800W Solar Eingang, 1 AB2000 1920Wh LiFePO4 Akku, 0% VAT, Shelly Pro 3EM Kompatibel, 1200W Ausgang, App, IP65, 0dB
Preis
1.258,00 EUR
Bewertung
Produkt
EcoFlow PowerStream
Bild
Anker SOLIX Solarbank E1600, 800W Balkonkraftwerk mit Speicher, 1,6kWh Akkukapazität, IP65, 6000 Ladezyklen, LFP Akku, Kompatibel mit 99% Aller Balkonkraftwerke, Installation in 5 Min. Plug&Play
Preis
999,00 EUR
Bewertung
Produkt
Zendure SolarFlow Balkonkraftwerk mit Speicher, Solarpanel 840W
Bild
Zendure AIO 2400 Balkonkraftwerk, Balkonkraftwerk mit Speicher, mit Shelly Pro 3EM, 2400Wh LiFePO4, Dualer MPPT 1200W Solar Eingang, 1200W Ausgang, Einteiliges Design, Einfache Installation
Preis
1.175,00 EUR
Bewertung
Produkt
Anker SOLIX RS40P Balkonkraftwerk mit Speicher, Solarbank E1600 und 890Wp Photovoltaik Solarpanel
Bild
Growatt NOAH 2000 Balkon Solar Speicher, 2048W Akkukapazität, Kompatibel mit Aller Balkonkraftwerke, IP66, 6.000+ Ladezyklen, 10-jährige Garantie, Plug&Play Installation in 5 Min
Preis
789,00 EUR
Bewertung
Produkt
EcoFlow DELTA 2 Max tragbare Powerstation mit 220W Solarpanel, Solargenerator 2048Wh
Bild
Powerness M01 Speicher für Balkonkraftwerk,1536Wh Balkonkraftwerk mit Speicher, Eingebauter MPPT-Regler, Schutzart IP65, 6000+ Ladezyklen,(0% VAT)
Preis
899,99 EUR
Bewertung

Gefahren bei falschen Methoden

Die Benutzung von Wasser zur Entfernung von Schnee auf Photovoltaikmodulen mag auf den ersten Blick wie eine effiziente Methode erscheinen, doch sie birgt Risiken, insbesondere bei schwerem, nassem Schnee. Das aufgetragene Wasser kann bei niedrigen Temperaturen schnell auf den Modulen gefrieren und dadurch eine zusätzliche Eisschicht und damit mehr Gewicht auf den Platten bilden. Am Ende erzeugt man eher einen Eispanzer auf den Modulen, als dass man sie freigeräumt bekommt. Und das Wasser aufzuheizen wäre nicht nur Energieverschwendung. Heißen Wasser auf kalten Solarmodulen kann zu Spannungsrissen oder dem Platzen der Glasabdeckungen führen und das Modul zerstören.

Absturz- und Verletzungsgefahren

Ein anderer wesentlicher Aspekt der Räumung und Reinigung von Balkonkraftwerken und PV-Modulen, der nicht unterschätzt werden darf, sind die Absturz- und Verletzungsgefahren. Insbesondere bei Anlagen, die auf Dächern oder an Fassaden montiert sind, besteht ein erhebliches Risiko für Stürze und Verletzungen. Dies gilt vor allem bei Anlagen auf steilen oder hohen Dächern, wo die Gefahr durch rutschige Oberflächen und ungünstige Witterungsbedingungen verstärkt wird​​.

Es ist daher dringend zu empfehlen, bei der Räumung auf Sicherheitsmaßnahmen zu achten. Dazu gehören die Verwendung von Sicherheitsausrüstung, wie etwa Sicherheitsgurten, Helmen und rutschfesten Schuhen, sowie die Einhaltung von Sicherheitsprotokollen. Spätestens wenn die Berufsgenossenschaft am Zaun steht, wird diese für Arbeiten in der Höhe auf ein Gerüst bestehen. Zudem sollte die Schneeräumung, insbesondere in gefährlichen Höhen oder bei ungünstigen Bedingungen, Fachleuten überlassen werden, um das Risiko von Unfällen zu minimieren. Die eigene Sicherheit sollte immer Vorrang haben, und es sollte keine Kompromisse bei der Durchführung von Arbeiten in gefährlichen Höhen geben. Auch das zeigt abermals, der Aufwand lohnt sich im Prinzip nicht.

Auch Holger Laudeley klärt über das Thema Schnee auf der PV-Anlage auf.

Empfehlungen

Wenn die Photovolatikmodule auf dem Dach oder an der Fassade schwer erreichbar sind und es mal einen Tag schneit und die Niederschläge kein „Dauer-Wetter“ ist, dann lohnt es sich kaum, mit großem Aufwand den Schnee zu beseitigen. Anders ist es, wenn beispielsweise ein Balkonkraftwerk schnell und einfach beispielsweise am Balkongeländer erreichbar ist. Das ist dann mit einem möglichst weichen Handbesen schnell vom Schnee befreit.

Titel
Die Mini-PV-Anlage als Balkonkraftwerk: Leitfaden für die solare Energiegewinnung zu Hause
Balkonkraftwerk: Spiegel-Bestseller. Strom selbst erzeugen mit Steckersolargeräten und Photovoltaik auf Balkon, Terrasse und im Garten. Empfohlen von Holger Laudeley, Solarexperte und Youtuber
Balkonkraftwerke: verstehen und einfach einsteigen. Der Ratgeber zum Energiesparen mit vielen Tipps
Photovoltaik und Batteriespeicher für Einsteiger: Autarke Stromversorgung leichtgemacht: Planung, Kosten, Finanzierung, Förderung, Installation, Balkonkraftwerk, Steuern und vieles mehr!
Photovoltaik-Balkonkraftwerke: Theorie und Praxis
Die Mini-PV-Anlage als Balkonkraftwerk: Leitfaden für die solare Energiegewinnung zu Hause
Balkonkraftwerk: Spiegel-Bestseller. Strom selbst erzeugen mit Steckersolargeräten und Photovoltaik auf Balkon, Terrasse und im Garten. Empfohlen von Holger Laudeley, Solarexperte und Youtuber
Balkonkraftwerke: verstehen und einfach einsteigen. Der Ratgeber zum Energiesparen mit vielen Tipps
Photovoltaik und Batteriespeicher für Einsteiger: Autarke Stromversorgung leichtgemacht: Planung, Kosten, Finanzierung, Förderung, Installation, Balkonkraftwerk, Steuern und vieles mehr!
Photovoltaik-Balkonkraftwerke: Theorie und Praxis
Preis
13,90 EUR
18,00 EUR
24,90 EUR
19,99 EUR
17,90 EUR
Bewertung
Titel
Die Mini-PV-Anlage als Balkonkraftwerk: Leitfaden für die solare Energiegewinnung zu Hause
Die Mini-PV-Anlage als Balkonkraftwerk: Leitfaden für die solare Energiegewinnung zu Hause
Preis
13,90 EUR
Bewertung
Titel
Balkonkraftwerk: Spiegel-Bestseller. Strom selbst erzeugen mit Steckersolargeräten und Photovoltaik auf Balkon, Terrasse und im Garten. Empfohlen von Holger Laudeley, Solarexperte und Youtuber
Balkonkraftwerk: Spiegel-Bestseller. Strom selbst erzeugen mit Steckersolargeräten und Photovoltaik auf Balkon, Terrasse und im Garten. Empfohlen von Holger Laudeley, Solarexperte und Youtuber
Preis
18,00 EUR
Bewertung
Titel
Balkonkraftwerke: verstehen und einfach einsteigen. Der Ratgeber zum Energiesparen mit vielen Tipps
Balkonkraftwerke: verstehen und einfach einsteigen. Der Ratgeber zum Energiesparen mit vielen Tipps
Preis
24,90 EUR
Bewertung
Titel
Photovoltaik und Batteriespeicher für Einsteiger: Autarke Stromversorgung leichtgemacht: Planung, Kosten, Finanzierung, Förderung, Installation, Balkonkraftwerk, Steuern und vieles mehr!
Photovoltaik und Batteriespeicher für Einsteiger: Autarke Stromversorgung leichtgemacht: Planung, Kosten, Finanzierung, Förderung, Installation, Balkonkraftwerk, Steuern und vieles mehr!
Preis
19,99 EUR
Bewertung
Titel
Photovoltaik-Balkonkraftwerke: Theorie und Praxis
Photovoltaik-Balkonkraftwerke: Theorie und Praxis
Preis
17,90 EUR
Bewertung

Wichtig: Photovoltaikmodule nur mit einem weichen Besen vom Schnee befreien. Keine derben Schieber, Schaber oder Schaufeln an langen Stielen verwenden. Damit zieht man schnell Schrammen und Kratzer in die Module. Und wenn man ganz grob zu Werke geht, kann man die Module beschädigten, beispielsweise indem die Glasabdeckung bricht oder eine der Fotozellen zerstärt wird. Zudem sind hochwertige Module auch beschichtet. Eine solche spezielle Versiegelung mit Nanopartikel soll dafür sorgen, das Schmutz und andere Partikel nicht anhaften, sondern von Regen oder eben auch des Winters weißer Pracht abgespült werden. Damit haben diese Module eine Art Selbstreinigungsfunktion. Wenn Du diese Schickt mit grobem Werkzeug beschädigst, geht diese Schutzfunktion verloren.

Fazit

Die winterliche Räumung von Balkonkraftwerken und PV-Modulen lohnt sich in den seltensten Fällen. Im Winter ist der Ertrag durch den sehr niedrigen Sonnenstand und die schwache Einstrahlleistung der Sonne sowieso relativ niedrig, sodass sich der Aufwand nur dann rechnet, wenn der Schnee sehr ausdauernd ist, es viel schneit und alles lange liegen bleibt. Bei Anlagen auf steilen Dächern macht die Schwerkraft die Arbeit meist von alleine. Und sobald man die Räumung nicht selbst vornehmen kann, sondern einen Dienstleister beauftragen müsste, lohnt es sich erst recht nicht mehr. Nicht umsonst werden große Solarparks nur selten im Winter frei geräumt, sondern man nimmt den Ausfall in Kauf. Der Aufwand verursacht mehr Kosten als durch den „freigeräumten Ertrag“ eingespielt würde. Also mein Tipp: Abwarten und Tee trinken.

One Comment

  • Anton Herbst

    Weder die Vergangenheit noch die Zukunft können die Hochrechnung der Zukunft sein. „Die Diskussion über die Sinnhaftigkeit der Schneeräumung bei PV-Anlagen sollte sich nicht allein auf die aktuelle Wirtschaftlichkeit beschränken. Vielmehr ist es entscheidend, den langfristigen Aspekt der Energiesicherung in den Vordergrund zu rücken. Angesichts der stetig steigenden Energiepreise und der zunehmenden Bedeutung erneuerbarer Energiequellen wird die Effizienz von PV-Anlagen in Zukunft eine noch größere Rolle spielen. Mit der zu erwartenden Weiterentwicklung und Steigerung der Effizienz von Photovoltaiksystemen wird auch die Bedeutung einer konsequenten Schneeräumung zunehmen. Es geht hierbei nicht nur um kurzfristige Erträge, sondern vor allem um die nachhaltige Sicherung und Optimierung unserer Energieversorgung. Der Schnee von heute mag vielleicht eine temporäre Einschränkung darstellen, aber die Energie von morgen ist eine unverzichtbare Ressource, deren kontinuierliche Nutzung und Maximierung unser aller Ziel sein sollte.“