Deye Relais-Skandal: Deye fordert seine Kunden auf, die fehlerhaften Wechselrichter vom netz zu trennen. (Foto: Deye)
Balkonkraftwerk,  Aktuelles

Deye NA-Schutz-Relais – externe Lösung ist mittlerweile zertifiziert

Endlich: Deye NA-Schutz-Relais – externe Lösung ist mittlerweile zertifiziert. Das Thema Deye NA-Schutz-Relais oder besser dessen Fehlen – obwohl in Deutschland nach VDE vorgeschrieben – in einigen Mikrowechselrichter-Modellen des Herstellers hat lange auch in den Medien Wellen geschlagen. Der chinesische Hersteller kündigte schnell an, ein externes Relais zum Nachrüsten zur Verfügung zu stellen. Genau diese externen Relaisbox hat nun den Segen der Prüfstellen von TÜV und Inertek erhalte. Damit haben die betroffenen Wechselrichter inklusive dieser externen Relaisbox wieder ein gültiges Zertifikat und dürfen wieder oder weiter betroeben werden.

Gleich den Newsletter abonnieren!

Die von Deye entwickelte Nachrüstbox mit dem NA-Schutz-Relais haben die unabhängigen Prüflabore von TÜV und Intertek jüngst überprüft und die Wirksamkeit des Schutzes als effektiv und ausreichend bewertet und zertifiziert. Die Vorgeschichte: Anfang Juli haben Youtuber und die Bundesnetzagentur (BNA) herausgefunden, dass der Hersteller mehrere Modelle seiner beliebten und verbreiteten Mikrowechselrichter für Balkonkraftwerke nicht mit einem nach  VDE AR-N 4105 Norm vorgeschriebenen und notwendigen NA-Schutz-Relais als Ergänzung des elektronischen NA-Schutzes ausgestattet hat. Das Relais war einfachn nicht verbaut. Das Zertifikat für die Wechselrichter galt aber nur, wenn dieses Relais verbaut und funktional ist. Damit war das Zertifikat für die Geräte ungültig, der chinesische Hersteller wurde von der BNA angweisen, seine Kunden zum Abschalten der Geräte aufzufordern.

Was genau macht der NA-Schutz?

Der Netz- und ANlagenschutz, kurz NA-Schutz, hat eine wichtige Schutzfunktion, indem er ein Balkonkraftwerk bei Gerätefehlern oder Ausfällen im Stromnetz binnen Millisekunden sicher vom Netz trennt. Das geschieht üblicherweise über eine elektronische Schaltung im Wechselrichter. Das vorgeschriebene aber bei Deye fehlende Relais ist eine Art Redundanz und „Backup“. Sollte der elektronsiche Schutz als warum aiúch immer einmal versagen, trennt das Relais den Wechselrichter galvanisch vom Stromnetz. Deyes Lösung, um das Pproblem aus der Welt zu schaffen, ist eine externe Relaisbox, die über eine einfache Steckverbindungen zwischen den vorhandenen Mikrowechselrichtern und dem Stromanschluss an das Hausnertz eingebaut wird. Diese Lösung hat mit dem neuen Zertifikat jetzt die Zulassung durch den TÜV und Intertek ausgesprochen bekommen. Demnach entspricht diese externe Box den Forderungen der VDE-AR-N 4105.

Zuletzt aktualisiert am Juli 24, 2023 um 5:52 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die betroffenen Deye Mikrowechselrichter

Diese Zertifizierungen der externen Relaisbox und damit des ganzen Wechselrichters gilt für eine Reihe von Mikrowqechselrichtern von Deye. Konkret sind das: SUN600G3-EU-230 (600 Watt), SUN800G3-EU-230 (800 Watt) und SUN1000G3-EU-230 (1000 Watt). Sobald diese mit der Relais-Nachrüstbox SUN-MI-RELAY-01 ergänzt wurden, ist das Zertifikat wieder gültig und damit quasi die Betriebserlaugnis wieder erteilt. Das Zertifikat erstreckt sich auf auch die hetzt im Handel befindlichen vorkonfigurierte Sets bestehend aus Mikrowechselrichter und der externen Relaisbox. Namentlich die Versionen SUN-M60/80/100G3-EU-Q0.

Der chinesische Hersteller hat angekündigt, das die neue Zertifizierung umgehend dokumentiert und an die BNA weitergeleitet wird. So soll das erforderliche neue regulatorischn Verfahren final abgeschlossen werden.

AIO 2400 von Zendure für Balkonkraftwerke erhältlich
Zendure präsentiert mit AIO 2400 eine neue und umfassende …
Förderung der Umstellung auf erneuerbare Heizungssysteme in Deutschland
Seit Dienstag, 27. Februar, können Hausbesitzer und Bauherren wieder …
Solarpaket I und Balkonkraftwerk mit 800 Watt- wie geht es weiter
Das "Solarpaket I" steht im Mittelpunkt der aktuellen Energiepolitik …
AIO 2400 neuer Balkonkraftwerk-Speicher von Zendure
In der dynamischen Welt der erneuerbaren Energien boomen Balkonkraftwerke, …

Relaisbox wird eingeflogen

Um die Relaisboxen mit dem NA-Schutz-Relais zum nachrüsten schnell an die betroffenen Besitzer der entsprechend fehlerhaften Mikrowechselrichter zustellen zu können, werden diese Geräte nicht etwa mit der Schiff, sondern deutloich schneller per Luftfracht von China nach Europa und Deutschland ausgeliefert. Die betroffenen Nutzer können ihre Nachrüst-Relaisbox über eine E-Mail an den Support von Dey unter der E-Mail-Adresse [email protected] anfordern. Die Relaisboxen werden den Nutzern kostenlos per DHL-Paket zugestellt. Wollen wir mal hoffen, dass das Thema – zumindest in Hinsicht auf Deye – damit endlich ausgestanden ist und die Besitzer der Deye-Wechselrichter ihre Balkonkraftwerke jetzt beruhigt weiter betreiben können. Es wäre zu schade und fatal, wenn das Thema Energiewende durch kleine und einfache Maßnahmen wie eben Belkonkraftwerke durch solche dubiosen Methoden der Hersteller und die drastoschen Folgen ausgebremst wird. Schließlich kann ein Balkonkraftwerk von jedem Laien einfach und schnell in Betrieb genommen und genutzt werden. Der eigenproduzerte Strom vom Dach muss dann nicht gekauft werden. Man spart damit also auch Geld.

Die Anzeige der Produkte wurde mit dem affiliate-toolkit WordPress Plugin umgesetzt.